Vorsicht: Jugend wählt!

Von 1336 befragten Jugendlichen unter 18 Jahren würden im Saarland bei einer Bundestagswahl 77 die neonazistische Nationaldemokratische Partei Deutschlands, die NPD wählen. Somit gaben 5,9% der jungen Saarländer ihre Stimme der Partei, die ihren Landesverbandssitz in Völklingen hat und im Saarland mit den Plakaten „Natürlich Deutsch“, „Maria statt Scharia“ und ähnlichen rassistischen Inhalten für sich wirbt. Damit stehen die saarländischen Jungwähler bundesweit an dritter Stelle. Nur in Mecklenburg-Vorpommern mit 6,3% und in Sachsen mit 5,97 % verfügt die NPD über mehr Anhänger unter Jugendlichen. Bundesweit käme diese Partei auf 3,27 %.

BundestagDas geht aus dem vorläufigen Endergebnis der „Bundestagswahl der Unter-18-Jährigen“ http://www.u18.org/das-projekt-u18/ hervor, die wiederholt vom Deutschen Kinderhilfswerk und vielen Jugendverbänden organisiert worden ist. Demnach ist die SPD mit 25,27 % die stärkste Partei im Saarland, gefolgt von Piraten und CDU mit 19 %, Grünen (11) und der Linken (8,8).

Bundesweit gaben mehr als 193 000 Jugendliche ihre Stimme ab. Dabei würden im Bundestag die CDU und CSU mit 27,4, die SPD mit 20,3, die Grünen mit 17,5, die Piraten mit 12,3 und die Linke mit 7,8 Prozent vertreten sein.

SaarKlar Berichte • Bilder • Meinungen