Frauenwelten

Auch die Oberbürgermeisterin Charlotte Britz hatte viel Spass bei den "Frauenwelten"

Auch die Oberbürgermeisterin Charlotte Britz hatte viel Spass bei den „Frauenwelten“

Offen, vielfältig und ein bisschen frech: So sind die „Frauenwelten“. Die hohe Besucherinnenzahl hat auch diesmal bewiesen, dass sich viele Frauen in ihrer ganzen Unterschiedlichkeit angesprochen fühlten: Mütter, Töchter, Migrantinnen, Studentinnen, Politikerinnen, Unternehmerinnen, Arbeiterinnen, Künstlerinnen. Besonders froh sind die Organisatorinnen aus dem Arbeitskreis Migrantinnen über die offene und freundliche Atmosphäre, die unter anderem, den schönen Räumlichkeiten des neuen Kooperationspartners, des Dekanats und der Katholischen Familienbildungsstätte Saarbrücken im Johannisfoyer zu verdanken sei.IMG_0259

Dieses Jahr fanden die „Frauenwelten“ auf den Tag genau am Internationalen Frauentag, am 08. März statt. An diesem Tag werden Frauen in vielen Ländern besonders geehrt, sie demonstrieren aber auch für ihre Rechte und feiern. Davon waren auch diese „Frauenwelten“ inspiriert: international, bunt, informativ, offen, relaxt und lebendig.IMG_0555

Was die „Frauenwelten“ bewirken sollen kann man in Stichpunkten benennen: Teilhabechancen verbessern, Netzwerke bilden, Freude an Bewegung vermitteln, Vorbilder zeigen. So fanden zahlreiche Workshops statt: von informativen Gesprächsrunden zu Arbeit und Beruf, Pflege oder Diskriminierungserfahrungen über Mütter-Kind-Musikgarten bis Fitness und Tanz. Es gab auch viel Raum für Begegnungen, Zusammensein, Kaffeetrinken, Stöbern an den Verkaufsständen und Schlemmen am internationalen Büffet.IMG_0451

Folgende Workshops wurden angeboten:

  • Zurück in den Beruf
  • Anerkennung von ausländischen Abschlüssen
  • Alltag mit und ohne Religion
  • Pflege von Angehörigen

    IMG_0165

    Expertin in Asylfragen Maike Lüdeke-Braun, Bezirksbürgermeisterin Christa Pieper und Frauenbeuftragte der Stadt Saarbrücken Petra Messinger

  • Wie wehre ich mich gegen Diskriminierung?IMG_0274
  • Frauengesundheit
  • Schule und Eltern
  • Make Up und Hautpflege

Außerdem wurden angeboten:

  • Beratung zu ausländer-/sozial- und familienrechtlichen Fragen
  • Café – Verkaufsstände
  • Mentoring-Netzwerk für Migrantinnen
  • Quiz – Wunschmusik – Porträtmalerei
  • Pimp your Outfit
  • Zumba – Fitness – Pilates
  • Kickboxen – DancemixIMG_0178
  • Kinderbetreuung & Angebote für Kinder
  • Kurs Vegetarisch kochen
  • Musikgarten
  • Qi GongIMG_0537

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Hier geht es zur Fotogalerie:

 

Kickboxen und Zumba für Frauenrechte

rose1LIEBE FRAUEN! NICHT VERGESSEN!!! Am 8. März ist der INTERNATIONALER  FRAUENTAG!!!

Seit dem ersten internationalen Frauentag, der am 19. März 1911 auch in Deutschland gefeiert wurde, hat sich in einigen Ländern die Lage der Frauen verbessert. Die Forderung nach dem Wahlrecht wurde erreicht. Es geht aber auch noch besser! Und auch wenn die Frauentage unterschiedlich und oft unpolitisch begangen werden, so bringt es immer viel, wenn Frauen ZUSAMMENHALTEN!

 

Zum Beispiel am Samstag bei „FRAUENWELTEN“ von 14 – 19 UHR  im JOHANNES-FOYER, URSULINENSTRAßE 67 in Saarbrücken.Frauenwelten1

Kickboxen, Tanz, Modenschau, Musik, Fitness, Kochen und viele Informationen zu verschiedenen Themen von A wie Anerkennung der Abschlüsse bis Z wie Zumba wird es geben. Auch das Mentoring-Netzwerk  für Migrantinnen im Saarland wird vorgestellt. Offizielle Eröffnung ist um 14 Uhr durch die OB Charlotte Britz und Marliese Klees vom Dekanat Saarbrücken.

Der Eintritt ist frei, bequeme Kleidung für die Teilnahme an den Bewegungsangeboten wird empfohlen.

Frauen sind keine Ware!

Das FrauenForum Saarbrücken nutzte heute, am internationalen Frauentag, die Ampelschaltung an der Bahnhofstraßenkreuzung um auf das Thema Prostitution aufmerksam zu machen. Bei „ROTLICHT“ stürmten die Aktivistinnen die stark befahrene Dudweilerstraße. Und sagten: IMG_0168IMG_0169 IMG_0089IMG_0112IMG_0128

SaarKlar Berichte • Bilder • Meinungen